BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Äpfel von Streuobstwiesen aus der Region Kaiserslautern

Streuobstwiesen, die ohne Spritz- und Düngemittel bewirtschaftet werden, sind ökologisch besonders wertvoll, denn sie bieten vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Besonders alte Bäume stellen vielfältige Habitate zur Verfügung. Deshalb ist es wichtig, die Streuobstwiesen zu erhalten.
Ihre Bewirtschaftung ist recht aufwändig und rechnet sich kaum. Das liegt auch daran, dass es kaum Strukturen für die Vermarktung des Obstes gibt. Dabei hat das Obst Bio-Qualität! Kommt es aus der Region, hat es zudem keine langen Transportwege hinter sich. Das schont die Umwelt. Und z.B. bei den Äpfeln sind Sorten zu haben, die es nicht im Supermarkt gibt.

Der BUND Kaiserslautern machte im Jahr 2013 einen Vorstoß:

In einem nicht-kommerziellen Pilot-Vermarktungsprojekt bot der BUND in einem Stadtteil von Kaiserslautern den Haushalten Äpfel aus der Region zum Kauf an.

Auch 2017 soll dieses Projekt im Herbst weitergeführt werden!

Hast Du Interesse an dem Projekt? Melde dich beim BUND Kaiserslautern!

 

 

Quelle: http://kaiserslautern.bund.net/themen_und_projekte/streuobstwiesen/