Der BUND setzt sich für eine nachhaltige Stadtentwicklung ein. Ein wichtiges Ziel ist:

Verringerung des motorisierten Individualverkehrs. Zu viele Bereiche der Stadt werden vom Autoverkehr dominiert. Autoverkehr macht die Stadt weniger lebenswert, denn er bringt ein großes Gefahrenpotenzial, Lärm, Luft- und Bodenverschmutzung mit sich.

Wie schön autofreie Zonen sind, konnten die Bewohner und Besucher von Kaiserslautern erleben, als während der Fußballweltmeisterschaft 2006 Straßen für den Autoverkehr gesperrt wurden. Auch das "autofreie Lautertal" ist jedes Jahr wieder ein Besuchermagnet.

Zu Fuß gehen, Fahrradfahren, öffentliche Verkehrsmittel benutzen - das sind umweltfreundliche Alternativen zum Autofahren.

Benutzen Sie Bus und Bahn und zeigen Sie damit, dass eine Ausweitung des Angebots erwünscht ist!



Suche

Projekt Wasserläufer

Biologische Vielfalt an Quellen und Bachoberläufen in Rheinland-Pfalz

Quellen entdecken - Quellen bewerten - Quellen verbessern

Freiwillige Helferinnen und Helfer werden darin geschult, einen Blick für den ökologischen Zustand der Gewässer zu entwickeln. Gemeinsam werden dann Strategien für eine Verbesserung der Gewässer erarbeitet.

Infos unter http://wildbach.bund-rlp.de 

Mach mit!

Das Projekt wird vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums über das Bundesprogramm Biologische Vielfalt und vom Land Rheinland-Pfalz gefördert. Es wird vom Büro der BUND Kreisgruppe Kaiserslautern aus koordiniert.